Sozialer tag 2019 Vertrag

Sozialer tag 2019 Vertrag

ISC ist verantwortlich für die Einhaltung der geldbezogenen Vertragsversprechen der Krone, die die meisten Vertragsrenten beinhalten. Die Oberen und Unteren Cayuga Zahlungen sind keine vertraglichen Rentenzahlungen. Vielmehr handelt es sich bei diesen Fonds um Zahlungen, die auf einer Entscheidung des amerikanischen und britischen Claims Arbitration Tribunal aus dem Jahr 1928 beruhen. Diese Zahlungen betragen 5 USD und erfolgen alle zwei Jahre nach ungeraden Jahren. Beispielsweise erfolgte eine Zahlung im Jahr 2019 und wird 2021, 2023, 2025 usw. erneut erfolgen. Der Menschenrechtsausschuss hält seine 126. Tagung vom 1. bis 26. Juli 2019 in Genf, Schweiz, ab. Gemäß seinem vorgeschlagenen Arbeitsprogramm wird das Menschenrechtskomitee interaktive Dialoge mit Mauretanien, Paraguay, den Niederlanden und Tadschikistan führen, um ihre Umsetzung des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte (ICCPR) zu bewerten. Der Ausschuss wird in Ermangelung eines Berichts über den Staat auch interaktive Dialoge mit Äquatorialguinea und Nigeria führen, um ihre Lage in ihrem Land zu bewerten. Darüber hinaus wird der Menschenrechtsausschuss im Vorfeld der interaktiven Dialoge dieser Staaten eine Liste von Fragen für Portugal und Usbekistan prüfen und annehmen und eine Liste von Fragen prüfen, die vor der Berichterstattung für Chile, Zypern, Indien und die Republik Korea in ihrem vereinfachten Berichterstattungsverfahren behandelt werden sollen.

Der Ausschuss wird einzelne Beschwerden, die Verstöße gegen das ICCPR vorwerfen, gesondert prüfen. Der Ausschuss wird die Sitzung mit einer Pressekonferenz und einer öffentlichen Diskussion über die Arbeitsweise des Menschenrechtsausschusses abschließen. Der Menschenrechtsrat, ein zwischenstaatliches Beratungsgremium, wird seine 41. Tagung fortsetzen, die am 24. Juni begann und am 12. Juli 2019 endet. Gemäß der Tagesordnung der Sitzung wird der Menschenrechtsrat Berichte des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte, des UN-Generalsekretärs, Ergebnisberichte der Arbeitsgruppe “Allgemeine periodische Überprüfung” über bestimmte Staaten und Berichte der Mandatsträger für Un-Sonderverfahren überprüfen. Die Liste der Berichte ist auf der Website der Sitzung verfügbar. Der Unabhängige Experte für die Wahrnehmung der Menschenrechte durch Menschen mit Albinismus wird Südafrika vom 16.

bis 26. September 2019 besuchen. Der Ausschuss für die Beseitigung der Diskriminierung der Frau (CEDAW-Ausschuss) wird seine 73. Tagung vom 1. bis 19. Juli 2019 in Genf, Schweiz, abhalten. Gemäß seinem vorgeschlagenen Arbeitsprogramm wird der CEDAW-Ausschuss interaktive Dialoge mit Österreich, Cabo Verde, Der Elfenbeinküste, dem Kongo, Guyana, Mosambik und Katar führen, um ihre Umsetzung des Übereinkommens zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau zu bewerten.